Mitgliederversammlung verläuft zügig und in ruhigen Bahnen

Die Mitgliederversammlung brachte einen neuen Beschluss zu Tage, der alle 75-jährigen zukünftig von den Arbeitsstunden befreit. Des Weiteren wurde ein Antrag von Gunter Benderoth statt gegeben, der die Spielrechte für Mannschaftstraining regelt.

Zuvor hatte Heiko Hampl berichten können, dass die Marburg Open ein kleines Plus erwirtschaftet haben und auch für dieses Jahr gut aufgestellt sind. Die Mitgliedsentwicklung verläuft ansprechend und so kann der TV wohl im Jubiläumsjahr die Marke von 420 Mitgliedern knacken. Eine Entwicklung, die auch nötig ist, um die finanziellen Verpflichtungen des Vereins bedienen zu können, der mit seiner hohen Qualität an Angeboten nun auf einen Etat von 300.000 Euro zusteuert und damit neben einem Gewinn auch liquide Mittel aufbauen soll, um Rücklagen zu bilden.

Kassenwart Manfred Saipt gab bekannt, dass die Stunden im Winter von 17-22 Uhr auf 17 Euro verteuert werden, die anderen Zeiten werden um ein Euro teurer. Grund dafür ist die Planung den Teppichboden in der Halle in diesem oder nächsten Winter auszutauschen gegen einen neuen gelenkschonenenden Belag.
Das Jubiläum wird wie schon bekannt gegeben am 4. Juli gefeiert. Das ist auch gleichzeitig der Finaltag der Marburg Open und so wird der Ehrengast Peter Beuth, seines Zeichens Hessischer Innenminister, nicht nur die Siegerehrung vornehmen, sondern auch die Feier eröffnen und ihr einen würdigen Rahmen verleihen.